0 In Inspiration/ Papercutting

Reise nach Stockholm

Hej 🇸🇪

heute widme ich mich mal einem ganz anderen Thema. Wie nach jedem Urlaub schwelgt man noch einige Tage in Urlaubserinnerungen, bevor der Alltagstrott wieder seinen Platz einnimmt. Aus diesem Grund und weil unsere Reise dieses Jahr in eine (für mich) ganz besondere Stadt ging, möchte ich einen kleinen Beitrag darüber schreiben und meine Eindrücke mit euch teilen. Dabei habe ich es mir nicht nehmen lassen einige Papercuts zum Thema anzufertigen (damit auch der künstlerisch, kreative Teil meines Blogs nicht zu kurz kommt 😉).

img_4503

Ein Papercut der Altstadt Gamla Stan mit einigen Polaroids unserer Reise.

 

Bevor ich anfange, möchte ich noch ein paar Worte über Urlaubsfotos verlieren. Jeder kennt es: am liebsten möchte man jede einzelne Urlaubsszene festhalten, damit man sich mit den Liebsten ja an jeden schönen Moment zurückerinnern kann. Und so viel Spaß es im Urlaub macht Fotos von allem was einem vor die Linse kommt aufzunehmen, so lästig ist es im Nachhinein sich mit dem Wust an Fotos auseinanderzusetzen. Da ich noch Berge an uneingeklebten Fotos rumliegen habe, ganz zu schweigen von dem ganzen digitalen, noch unausgedruckten Zeug, habe ich mir für dieses Jahr fest vorgenommen meine Fotos gleich nach dem Urlaub auszudrucken und sie in ein Fotoalbum zu kleben. Hierfür kann ich nur die Webseite Pixum empfehlen, dort kann man seine Fotos auch mit einem Polaroid Rahmen versehen, was den Fotos einen schönen Vintage Style verleiht. Auch die App Fotor Photo Editor ist für die einfache und schnelle Bildbearbeitung sehr zu empfehlen.

Unsere Reise nach Stockholm 💙💛💙

erstes-bild-stockholm

An dieser Stelle muss ich beichten, dass ich im Gegensatz zu meiner besseren Hälfte, zuvor noch nicht einmal in Schweden war. Dementsprechend wurde ich natürlich von Eindrücken dieser großen Stadt, aber auch der schwedischen Kultur und natürlich der wunderschönen Natur überrollt. Und ich muss sagen: ich liebe es! Nicht umsonst trägt Stockholm den Namen „Venedig des Nordens“, wobei ich sagen muss, dass es hier sogar noch viel schöner und vor allem sauberer ist. Außerdem finde ich es sehr fortschrittlich, dass man so gut wie überall mit Karte zahlt (mein Bargeld sind wir fast gar nicht mehr losgeworden, und das sicher nicht weil es hier so billig war). Stockholm bietet auch ein sehr großes kulturelles Angebot, was ich echt super finde. An dieser Stelle möchte ich euch ein paar Must See Tipps mit auf den Weg geben, falls ihr euch auch einmal dazu entscheidet Stockholm zu besuchen.

Gamla Stan

gamla-stan_blog

Der historische Marktplatz Stortorget, Stockholms Mittelpunkt.

gamlablog

Die Altstadt Gamla Stan müsst ihr unbedingt im Rahmen einer Stadtführung besichtigen. Die Geschichte rund um die Altstadt ist wirklich spannend und unser Guide war auch richtig gut. Unsere kleine Truppe von 5 Mann wurde für ca. eineinhalb Stunden durch alle Winkel Gamla Stans geführt. An jeder Ecke wurden kleine Anekdoten zum historischen Hintergrund erzählt. Da war die Stimmung dank unseres humorvollen Guides auch nach plötzlichem Sturm- und Regeneinbruch noch gut. Außerdem kennt ein richtiger Schwede sowieso nur 2 Jahreszeiten: den grünen und den weißen Winter. Während der Tour haben wir auch einige Insider Tipps mitge- nommen. Wusstet ihr zum Beispiel, dass die Zuckerstange eine schwedische Erfindung ist? In Gamla Stan gibt es einen Laden mit dem Namen Polkagris Kokeri, in dem man Zuckerstangen verschiedenster Art nicht nur kaufen, sondern auch bei der traditionellen Herstellung zuschauen kann. Ansonsten lohnt es sich auch einfach durch die vielen hübschen Gässchen zu spazieren und die kleinen Läden und Ateliers zu besuchen.

 

Djurgården

dsc00568

Der Stadtteil Djurgården, auch Museumsinsel genannt, bietet neben einer riesengroßen Grünfläche, die sich perfekt für kleine Wanderausflüge eignet, auch viele kulturelle Angebote. Ich empfehle euch unbedingt das Freilicht- museum Skansen. Hier bekommt man einen guten Überblick über die schwedische Kulturgeschichte. Die Schausteller bringen einem die Lebensweise der damaligen Zeit wirklich gut nahe und der mit inbegriffene Zoo bietet zusätzlich Abwechslung. Hier konnte ich endlich mal Elche und Rentiere aus der Nähe bewundern. In Djurgården befindet sich auch das berühmte Vasamuseum. Alle Reiseführer sagen hierzu dasselbe: ein Muss für jeden Stockholm Touri. Was man zu Gesicht bekommt ist ein riesiges Kriegsschiff aus dem 17. Jahrhundert. Das weltweit einzige original erhaltene Schiff aus dieser Zeit. Die Geschichte rund um das Schiff ist interessant, aber wer dieses Museum besucht, muss sich bewusst sein, dass sich wirklich alles nur um das Schiff und das Leben drumherum dreht. Für meinen Geschmack nicht ganz so spannend wie das Skansen Museum. Für alle, die auf Parks und Grünflächen stehen, empfehle ich unbedingt einen Spaziergang durch Rosendals Trädgård am schönen Trädgårdskafé.

dsc00876 dsc00572_fotor

Södermalm

soedermalm

Das Szene-Viertel Södermalm ist auf jeden fall einen Abstecher wert. Im östlichen Teil SOFO, dem Hipsterviertel Södermalms, findet man viele coole Läden und Cafés. Empfehlen kann ich da das Café Johan & Nyström. Auf Södermalm findet man außerdem den schönsten Aussichtsplatz Stockholms. Dieser befindet sich an der Straße Fjällgatan, wo man eine schöne Aussicht auf Gamla Stan und Djurgården genießen kann.

Vaxholm

vax

Was wäre eine Stockholm-Reise ohne eine Bootstour? Wenn man sich allerdings die Preise für die vielen Sightseeing Bootstouren ansieht, vergeht einem schnell die Lust. Wir haben uns deshalb für eine Reise zur Schäreninsel Vaxholm entschlossen. Diese Insel kann per Fähre für wenig Geld erreicht werden. Die Fahrt dauert eineinhalb Stunden und führt vorbei an der wunderschönen Landschaft von Stockholms Schären. Auf unserer Wanderung durch die schöne Lanschaft Vaxholms, vorbei an Villa Kunterbunt ähnlichen Sommerhäusern, konnten wir vom Trubel der Innenstadt abstand nehmen und richtig unsere Seele baumeln lassen. Sehr empfehlenswert!

 

Das war sie, unsere reise nach Stockholm. Ich hoffe euch hat die kleine Rundreise gefallen 😊.

Hej 

und bis zum nächsten Mal (dann wieder mit einem kreativeren Thema 😉).

 

dsc01280

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Antworten

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.