Heftumschläge zum Selbermachen

Hallo 🙂

wie bereits angekündigt (und nach kleiner Urlaubspause) möchte ich euch eine weitere coole Idee für die Anwendung eurer DIY Stempel zeigen. Nämlich selbst gemachte Heftumschläge mit Stempelaufdruck. Ich finde solche individuell gestalteten Heftumschläge echt schön und sie eigenen sich außerdem auch gut als Buchumschlag oder ihr bedruckt einfach gleich bereits vorhandene, blanke Papier Heftumschläge oder Notizbücher mit euren Stempelmotiven. Wichtig ist eigentlich nur das Material, das unbedingt aus Papier sein sollte, da man Plastikeinbände natürlich nicht so einfach bedrucken kann.

Ich entscheide mich für die komplett selbstgebastelte Variante. Das Basteln solcher Heftumschläge aus Papier ist auch wirklich ziemlich einfach. Alles was ihr dazu braucht ist:

  • Papier für den Umschlag und für das Etikett
  • Klebestift, Schere und Stift
  • Lineal
  • DIY Stempel (o.a.)
  • Farbe oder Stempelkissen

Als Papier für den Umschlag eignet sich einfarbiges, mattes Geschenkpapier gut. Hier gibt es so viel Auswahl und die Größe kann auch immer ganz einfach passend zugeschnitten werden. Ansonsten ist es meist gar nicht so einfach Papier in der passenden Größe zu finden, vor allem wenn es nicht zu dick sein soll und das sollte es auch nicht, ansonsten tut man sich ziemlich schwer mit dem Umschlagen der Seitentaschen. Als nächstes müsst ihr euch für ein Papierformat entscheiden. Je nachdem ob ihr ein DIN A4, DIN A5 Heft, ein Buch oder etwas anderes in ein Umschlag hüllen wollt, ändern sich natürlich die Maße, die ihr für den Umschlag braucht. Am einfachsten geht das Feststellen der benötigten Maße, indem ihr das auserwählte Teil auf das Papier legt und die Form abzeichnet (natürlich im offenen Zustand). Wichtig ist dann, dass ihr genug Material an allen Seiten zugibt. Das heißt, mindestens 4 cm pro Seite (rechts und links) für die Seitentaschen und auch mindestens einen halben Zentimeter oben und unten, damit man die Seitentaschen noch gut festkleben kann (entspricht also der Dicke des Klebestrichs). Außerdem muss natürlich noch mehr Material in der Länge hinzugegeben werden, je nachdem wie dick euer zu umhüllendes Heft oder Buch ist. Auf den folgenden Abbildungen könnt ihr vielleicht besser verstehen was ich meine. In dem Beispiel handelt es sich um ein Umschlag für ein normales DIN A4 Heft.

Rechteck form

Die Abmaße für ein DIN A4 Umschlag mit einberechnetem Zuschlag. Für die Seitenlaschen werden jeweils 4 cm berechnet. Ein DINA 4 Heft hat im geschlossenen Zustand eine Größe von 21 cm x 29,7 cm.

 

verkleben

In den rot markierten Bereichen werden die Seitenlaschen mit Klebestift festgeklebt. Die Breite des Klebestrichs muss dabei dem berechneten Zuschlag (oben und unten) entsprechen, ansonsten passt das Heft nicht mehr hinein.

 

Ist es euch zu nervig alles abzumessen, dann könnt ihr auch einfach das Heft oder Buch nehmen und das grob zurecht geschnittene Papier drumherum schlagen, die Seitentaschen einknicken und markieren was noch an Material weggenommen werden muss, damit es passt. Zu guter Letzt schlagt ihr euren Umschlag wieder auf und könnt nach Herzenslust drauf los stempeln. Und mit einem selbstgestalteten Etikett sieht das Ganze noch viel schöner aus 🙂 .

 

ezgif.com-video-to-gif

Viel Spaß dabei!

Eure Isabella

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.