Blumenhaarkranz aus Lavendel

Schönes Accessoire zum Dirndl đŸŒŒ

Die Kirchweih-Saison beginnt wieder, die Trachten werden ausgepackt und die Haare zu Kunstwerken geflochten. Da dĂŒrfen hĂŒbsche Accessoires auf keinen Fall fehlen! Und dieses Jahr wollte ich mir meinen Traum von einem echten Blumenkranz fĂŒr die Haare erfĂŒllen. NatĂŒrlich könnte ich mir diesen einfach vom Floristen binden lassen. Aber warum einfach, wenn ich es mir auch schwer machen kann 😆.

Warum ich mich fĂŒr die getrocknete Variante entschieden habe? Ich wollte unbedingt etwas haltbares, das ich noch etwas lĂ€nger tragen kann. Ich finde sowieso, dass getrocknete Blumen etwas ganz tolles an sich haben, es sieht einfach schön aus! Und was passt da besser zur Tracht als getrocknete Wildblumen? Leider lassen sich nicht alle Wildblumen schön trocknen und manche zerbröseln auch einfach zwischen den Fingern. Dann bin ich beim Stöbern im Gartencenter auf getrocknete LavendelbĂŒndel gestoßen und musste sofort zuschlagen. Lavendel im Haarkranz sieht einfach super aus und sie verbreiten auch noch einen angenehmen Geruch. Hierzu muss ich jedoch sagen, dass auch diese getrocknet leicht bröseln und ich mir sicherlich mit frischen Lavendelblumen leichter getan hĂ€tte. Aber mein blöder Lavendelbusch auf dem Balkon will einfach noch nicht blĂŒhen. Also habe ich es mit getrocknetem Lavendel versucht und es im Nachhinein auch nicht bereut! Dennoch wĂŒrde ich es eher empfehlen frischen Lavendel zu verarbeiten und den Haarkranz danach zu trocknen.

Material

FĂŒr diesen Blumenhaarkranz benötigt ihr:

  • getrockneten Lavendel (besser: frischen Lavendel, der nach Verarbeitung als Kranz getrocknet wird)
  • getrocknetes Schleierkraut
  • Satinband
  • Haarreif oder Haarband eurer Wahl
  • Faden zum Ab- und Anbinden (z.B. NĂ€hgarn oder Wolle)
  • Schere und FlĂŒssigkleber

Schritt 1: Kleine BĂŒndel abbinden

Im ersten Schritt werden kleine BĂŒndel mit Garn abgebunden. Achtet hierbei auf eine gute Mischung von Lavendel mit Schleierkraut. Da der Lavendel in meinem Blumenkranz dominieren soll, habe ich deutlich weniger Schleierkraut, als Lavendel verwendet.

Schritt 2: Anbringen der BĂŒndel

Wie ihr auf den Fotos seht, habe ich die kleinen BĂŒndel mit einem Garn an dem Haarband festgebunden. Dabei ist darauf zu achten, dass die einzelnen BĂŒndel immer leicht ĂŒberlappend befestigt werden. So sind die Verbindungsstellen spĂ€ter nicht mehr zu sehen. Damit das gut funktioniert, schneidet die Stiele der LavendelbĂŒndel nicht zu kurz ab, sondern lasst sie etwas lĂ€nger ĂŒberstehen.

Schritt 3: Enden mit Band verzieren

Zum Schluss habe ich die Enden der LavendelbĂŒndel noch einmal mit einem dickeren Garn umwickelt, so dass auch alles richtig fest sitzt. Mein Haarband habe ich dann an seinen Enden mit Satinband umwickelt (außerdem auch mit etwas FlĂŒssigkleber fixiert). Mit diesem schönen Band könnt ihr euren Kranz ganz leicht am Kopf mit einer Schleife zubinden. Das sieht dann auch wirklich gut aus 💕.

Die Reste könnt ihr ĂŒbrigens einfach in ein kleines SĂ€ckchen packen und euch noch lange am Duft erfreuen!

Servus,

Isabella

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.